Allgemein:

Startseite

Unser Verein

Jugendgruppe

Videos

Bilder

Gewässer

Gastangler

Links

Gästebuch

Impressum

50 Jahre FV-Uttershausen
Vorstand
Chronik


Die Sportfischer Uttershausen von 1957 2007


Am 08.03.1957 gründeten 16 Fischer aus Uttershausen in der Gaststätte Knöpfel
den Fischereiverein.
Die Einladung zur Versammlung erfolgte durch die Ortsschelle und kostete 50 Pfennige.

Der Name „Sportfischer Uttershausen“ wurde einstimmig, der Vorstand durch Zuruf gewählt.

Der Vorstand bestand aus dem 1. Vorsitzenden Otto Salvers, dem Kassierer Georg Hocke und dem Schriftführer Wilhelm Lauterbach.

Dass die Schwalm Eigentum der Gemeinde Uttershausen wurde, haben wir unserem damaligen
Bürgermeister Goßmann zu verdanken, der mit seinen 2 Beisitzern im Jahre 1931 zu Fuß nach Lembach marschierte und vom Gutsbesitzer Deichmann für 2.500 Goldmark das Gewässer und das Fischrecht erwarb.

Die Gewässerstrecke ist cirka 5,4 km lang, vom Zusammenfluss der alten Schwalm mit dem Mühlengraben in der Gemarkung Singlis, bis zum Einfluss der Efze bei Unshausen.
Die Kaufsumme von 2.500 Goldmark sollte sich verzinsen, darum verpachtete die Gemeinde die Schwalm an einen Kasseler Geschäftsmann.

Dabei wurde immer von einem Herrn Binkert gesprochen.

Im Winter wurde Schilf geschnitten, das für Dächer und Schilfmatten genutzt wurde, Das war bei Frost und Schnee keine leichte und trockene Arbeit.
Pro Bund gab es 25 Pfennige, - ein Tagesverdienst von etwa 2 – 3 DM.

Der selbstgebaute Kanu von Otto Rinder, senior, uns Älteren noch in Erinnerung, wurde mit Steuermann vom Wasserwirtschaftsamt Kassel angemietet, um die Schwalm von Gombeth bis Unshausen zu vermessen.
Dies waren die Vorarbeiten für die Schwalmbe-gradigung, die Mitte der 60 Jahre begann. Mit dem schnellen Abfluss des Wassers und dem Bau eines Rückhaltebeckens bei Heidelbach, wollte man die vielen Hochwasser in den Griff bekommen.

Aber zurück zur Schwalm.
Am 01.03.1946 wurde das Gewässer in 7 Teile zerlegt und an Bewerber verteilt, da in der Zeit das Essen knapp war.
Auch musste für die amerikanische Besatzungsmacht
ein Kontingent von Fischereischeinen bereitgestellt werden.

Laut einem Beschluss der Gemeindevertretung von 1952 wurde die Fischerei für 200 DM an eine Pächtergemeinschaft verpachtet, - aber es gab keine Ruhe.
In den Versammlungen gab es immer wieder Auseinandersetzungen, weil sich einige Fischer nicht mit ihren Teilen zufrieden gaben.

Unter Mitwirkung von Bürgermeister Ernst Vaupel und dem Ausschussvorsitzenden Otto Salvers wurden am 08.03.1957 Nägel mit Köpfen gemacht und der Fischereiverein Uttershausen gegründet.
Der Jahresschein pro Angler kostete 20 DM, die Jahrespacht an die Gemeinde 270 DM.
In einer Versammlung am 04.12.1957 erging der Beschluss, dem Fischereiverband beizutreten.

Eine Königskette, für den besten Angler in jedem Jahr, gestiftet von der Gemeinde Uttershausen wurde durch Bürgermeister Vaupel anlässlich einer Jahreshauptver-sammlung übergeben.

Auch der Naturschutz spielte in unserem Verein schon früh eine Rolle, wie dies alte Bilder belegen.
Die jährlichen Arbeitsdienste für jedes Mitglied sind Pflicht.
Auch das Aufhängen von cirka 50 Nistkästen und das Bepflanzungen von Uferzonen gehört dazu.
Durch gezielte Besatzmaßnahmen, die jährlich getätigt werden, wird versucht, das ökologische Gleichgewicht im Lot zu halten.
Die Entnahme von Wasserproben und die Kontrolle von Fauna und Flora gehören ebenso zu den umfang-reichen Arbeiten der Gewässerwarte.

Im Jahre 1973 kam durch Kiesausbeute ein Teich als weiteres Fischgewässer hinzu.
Auch hatte man Platz für den Bau einer Schutzhütte, die in 1976 errichtet wurde,
um Frauenangeln, Familienangeln oder Teichfeste
auch bei schlechtem Wetter durchführen zu können.

Im Jahr 1984 kam der sogenannte Teich 2 hinzu, mit einer Wasserfläche von 1 Hektar, der von der Firma Kimm angepachtet wurde.

Auch wurde für ein paar Jahre eine Verbindung über die Schwalm hergestellt, der Balance-Akt über das Stahlrohr von Ufer zu Ufer wurde fast von allen Vereinsmitgliedern versucht, was aber bei den Meisten
mit einem Bad endete.

Durch das Aufstellen von Bänken und Anpflanzungen haben wir uns an der Teichanlage ein Naherholungs-gebiet geschaffen, auf das wir alle stolz sein können.

Der im Gründungsjahr gewählte Vorstand führte den Verein bis 1974.
Ab 1974 lenkte Kurt Hocke mit seinem Team die Geschicke des Vereins.
Ihm folgten als Vereinsvorsitzender Helmut Weniger,
Herbert Ball (18 Jahre), Kai Knöpfel und ab 2007
Björn Bock.

Aus 16 Gründern wurden bis heute 60 Mitglieder, dazu beigetragen hat die Arbeit unserer Jugendwarte, die in 1977 mit dem Jugendwart Reinhold Weniger und 4 Jugendlichen ihren Anfang fand.
15 Jugendliche in schmucken T-Shirts präsentieren sich als die als Zukunft des Vereins.

Unter der Obhut von Wolfgang Hocke und Mike Urbanek wird zur Zeit in vielen Stunden versucht, das
A und O des Angelns, den Umgang mit der Kreatur Fisch und dem Naturschutz zu vermitteln.
Nach erfolgreichem Abschluss der Sportfischer-Prüfung durch den Verband steht der Aufnahme der Jugendlichen in den Verein nichts mehr im Wege.
Im Handy- und Computer-Zeitalter ist es erfreulich, dass unsere Jugendwarte die Jugend überhaupt noch für den Angelsport begeistern können.
Ihre Arbeit ist nicht hoch genug zu bewerten.

Zu den Vereinsaktivitäten gehörten ab Mitte der 60’er Jahre die Teilnahme an den Verbandsangeln, Wett-
Kampfangeln der „Unteren Schwalmgruppe“ und nach der Gebietsreform in 1972 das Pokalangeln der Großgemeinde Wabern, welches die Senioren- und die
Jugendmannschaft des Öfteren gewannen.

Zudem bringt sich der Verein auch in der örtlichen Vereinsgemeinschaft ein.
An der 900 Jahr-Feier von Uttershausen und der Kirmes nahm der Fischereiverein mit einem Festwagen teil.

Auch wird seit 40 Jahren ein Teil unseres Gewässers für Gastangler zur Verfügung gestellt, wo diese ihrem Hobby nachgehen können.

In der Gaststätte Jäger wurde am 11.11.1978 im Rahmen eines gemütlichen Abends, für 20-jährige Mitgliedschaft die Gründungsmitglieder des Vereins durch den Verband mit Silber,
die ehemaligen Vorstands- und Ehrenmitglieder Otto Salvers, Georg Hocke und Wilhelm Lauterbach mit Gold geehrt.

Am 13.11.1982 wurde das 25 - jährige Bestehen des Vereins mit Ehrungen von verdienten Mitgliedern in der Gaststätte Jäger gefeiert.

Die Feier 40 Jahre Sportfischer Uttershausen fand am 04.11.1997 in der Gaststätte Knöpfel statt.

Auch wollen wir nicht vergessen, dass 2002 ein Stück der Schwalm in ihren ursprünglichen Zustand zurückgebaut wurde.
Dieses Biotop ist eine Bereicherung für den Natur-schutz, der entstandene Altarm ein sicherer Platz zum Ablaichen und Heranwachsen der Fischbrut.
Durch die Nähe zu unserer Teichanlage haben sich Kanada-, Grau- und Nilgänse ganzjährig angesiedelt, auch der Eisvogel ist keine Seltenheit mehr.
Dieser Rückbau der Schwalm wurde durch das Geld einer Ausgleichsmaßnahme finanziert, unserem Gemeindevorstand und Bürgermeister Jung dafür vielen Dank.
Platz für noch mehr Schwalmrückbau ist vorhanden.